Seite auswählen

Es war eine Finalrunde der Damen 30 auf hohem Niveau, die am vergangenen Wochenende beim TSV Altenfurt (Nürnberg) ausgetragen wurde. Qualifiziert hatten sich der TSV Altenfurt, Blau Weiß Berlin, SV Böblingen und unser Team vom Rochusclub. Wie spannend und eng es war zeigen die Ergebnisse.

Im ersten Spiel musste unser Team gegen den SV Böblingen antreten. Nach den Einzeln stand es 3:3 (siegreich waren Madita Suer, Ruth Braukmann und Insa Villnow). Die Endscheidung fiel dann in den Doppeln durch Siege von Camilla Waldecker/Mirja Wagner und Ruth Braukmann/Insa Villnow. Endstand war 5:4 und damit stand der Einzug ins Finale am Sonntag fest.

Das Finale gegen den gastgebenden TSV Altenfurt (Sieg gegen BW Berlin mit 5:4) war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Erst hatte es am Morgen geregnet und der Spielbeginn musste daher auf 11:45 Uhr verlegt werden; dann verliert Alice Tesan ihr Einzel im Champions-Tiebreak (10:8) und Ruth Braukmann gewinnt im Champions-Tiebreak mit 10:8. Madita Suer und Insa Villnow gewinnen ihre Einzel, Camilla Waldecker und Mirja Wagner verlieren: Zwischenstand nach den Einzeln 3:3 (7:7 Sätze).

Die Doppel brachten dann die Endscheidung: Ruth Braukmann/Insa Villnow gewinnen gegen Ladstätter/Porwik 6:2/3:6/10:6 und Alice Tesan/Madita Suer 6:4/6:3 gegen Gumbrecht/Brozova und damit ist unser Team Deutscher Vereinsmeister der Damen 30 – ganz herzlichen Glückwunsch an das Team, das in dieser Saison mit folgenden Spielerinnen antrat: Alice Tesan, Camilla Waldecker, Madita Suer, Mirja Wagner, Ruth Braukmann, Insa Villnow, Stephanie Voßgätter, Dorit Waligura und Cornelia Lassonczyk.